Rückruf-Service

Kran wählen

Kran mieten

Bei GL Verleih können Sie vielseitig verwendbare Krane mieten. Seit mehr als 30 Jahren überzeugen wir unsere Kunden mit hoher Qualität zu fairen Preisen und unserer kompetenten Beratung. In Zusammenarbeit mit 110 Partnerbetrieben europaweit finden wir für jeden Anlass die richtige Lösung. Entdecken Sie jetzt unsere Kran Auswahl und lassen Sie sich gerne persönlich von uns beraten – So werden Sie schon bald den passenden Kran finden und ganz einfach mieten können.

Unsere Krane

Das Mieten von Kranen ist mittlerweile in allen Branchen ein beliebtes Mittel um schwere Lasten schnell und zuverlässig in große Höhen zu befördern. Vom kleinen Minikran, der mit seiner geringen Breite und Höhe, durch eine Normtür DIN 18101 passt, über Ladekrane bis zum Mobilkran, der eine stattliche Hubhöhe von 74 m erreicht, haben wir alles im Programm.

Kran Modelle und deren Einsatzgebiete

Krane gibt es in verschiedensten Typen und Formen. Vom kleinen Minikran, der mit seiner geringen Breite und Höhe, durch eine Normtür DIN 18101 passt, über Ladekrane bis zum Mobilkran, der eine stattliche Hubhöhe von 74 m erreicht. Einen Kran mieten für beispielsweise den Einsatz in einem Gebäude heißt sich erst einmal zwei Fragen zu stellen: 1. Dürfen Emissionen entstehen? 2. Welche Bodenbeschaffenheit liegt vor? Die folgende Übersicht zu gebräuchlichen Kran-Modellen verschafft Ihnen einen ersten Einblick:

Diese werden vor allem dort eingesetzt, wo kompakte sowie extrem leistungsstarke Krane benötigen werden. Oder aber wo die Baustelle schwer zugänglich sein wird und das im Außen- sowie im Inneneinsatz. Überall dort, wo der große Kran keinen Platz findet, spielt der Minikran seine besondere Stärke aus. Schwere Schränke versetzen, Montage- und Fassadenarbeiten zählen zu den Haupteinsatzgebieten unser Minikrane. Weitere mögliche Einsatzbereiche oder Anwendungsgebiete sind beispielhaft das Heben von Glas, wie Glasscheiben, Fenster sowie Fensterelemente im Glasbau oder zur Montage von Konstruktionen im Stahlbau, sowie zur Befestigung der Stahlbauelemente im Fassadenbau. Es gib viel mehr Einsatzmöglichkeiten, dies ist lediglich ein kleiner Auszug der Möglichkeiten, bei denen Sie den Minikran nutzen können.

Vorteile:
  • Hohe Tragkraft
  • Kleine Bauform
  • Starker Motor
  • Geländegängig
  • Kettenantrieb (MC 285)
  • MC 405: große Reichweite, Plattformausschub

Mobilkrane sind unentbehrliche Helfer für die Bauwirtschaft und den Schwertransport. Sie kommen in der Regel dann zum Einsatz, wenn vor Ort keine stationären Baukräne verfügbar sind oder solche nicht verwendet werden können. Mobilkrane haben den Vorteil der schnellen Einsatzbereitschaft und werden besonders in den Gebieten Hochbau, Brückenbau, Aufbau von Windenergieanlagen, Großbaustellen, z.B. bei der Montage von Containerterminals, Aufbau verfahrenstechnischer Anlagen, oder bei der Montage von Großtankbehältern, Aufbau von Kraftwerken, von petrochemischen Anlagen oder auch zur Rettung von Personen oder Bergung von verunfallten Schienen- oder Straßenfahrzeugen eingesetzt.

Vorteile:
  • Hohe Reichweite
  • Hohe Mobilität
  • Geringe Bauform
  • AC 60: hohe Tragkraft, hohe Hubhöhe
  • AC 100: hohe Hakenlast, schnelle Einsatzbereitschaft

Ladekrane eignen sich vor allem ideal zum be- und entladen der Lastkraftwagen. Ein teleskopierbare Kran ist platzsparend hinter der Fahrerkabine installiert und deshalb immer mit dabei. Außerdem haben Ladekrane den Vorteil selbst beförderte Güter von der Ladefläche herunter mit einer Reichweite von bis nahezu 10 Meter zu befördern, bei einem Schwenkbereich von 370°. Durch die geringe Baubreite eignen sie sich auch für den Einsatz im innerstädtischen Bereich sowie für die erforderlichen Tätigkeiten auf Baustellen und Betriebshöfen ist der Ladekran optimal gerüstet.

Vorteile:
  • Hohe Tragkraft
  • Schnelle Einsatzbereitschaft
  • Einfache Bedienung
  • PK3400: große Reichweite, geringe Abstützbreite
Minikran

Was ist bei der Auswahl des optimalen Krans zu beachten?

Ausgangspunkt für die richtige Wahl ist zunächst einmal der Einsatzort. Wird der Kran im Innen- oder Außenbereich benötigt? Wie hoch soll die maximale Tragkraft sein? Welche Höhen sollen mit dem Kran erreicht werden können?

Die kettenbetriebenen Minikrane eignen sich durch ihren Kombi-Antrieb Benzin/Elektro sowohl für den Außen- als auch den Inneneinsatz. Je nach Platzverhältnissen kann mit ihnen eine Hakenhöhe von 16,8 Metern erreicht werden, bei einer Tragkraft von 3,83 t. Bei den Mobilkranen reicht die Höhe sogar bis zu 74 m und kann bis zu 100 t in die Höhe befördern.

Die Bedienung eines Krans

Die Bedienung eines Krans erfordert einen Kranschein, der als Bedienerausweis gilt. Hierfür müssen Sie zuvor eine Schulung belegen.
Diese Schulung ist ausgerichtet an berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen für die Ausbildung nach DGUV G 309-003 (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung). Für den effizienten Kran-Einsatz schulen wir den Bediener sorgfältig. Die DGUV Vorschrift 1 beinhaltet die „Grundsätze der Prävention“ und definiert die Geltungsbereiche sowie Pflichten zum Thema Unfallverhütung.

Der Bediener erlernt die rechtlichen Grundlagen und die gesetzlichen Vorgaben sowie berufsgenossenschaftliche Vorschriften. Er kennt das Verhalten beim Unfallgeschehen und die relevanten Bedienungsvorschriften und Sicherheitsregeln. Er weiß Bescheid über die Unterschiedlichen Kranbauarten und deren Sicherheitseinrichtungen sowie die Baugruppen und die Technik von Kranen.

Wir vermitteln die nötigen Anforderungen an den Bediener der Krane und erläutern seine persönliche Schutzausrüstung. Er lernt die Fakten über Standsicherheit und den Umgang mit Lasten, kennt die Traglasttabellen und die Nutzung der Anschlagmittel sowie die Handzeichen des Anschlägers. Er weiß, wie er sich bei Störungen verhalten muss und kennt sich mit der Wertung und Pflege aus. Die Theorie und die Praxis werden ausgiebig geschult und geprüft, dazu gehören praktische Fahrübungen und vor dem Einsatz eine Funktions- und Sicherheitsprüfung.

Teilnehmen sollten Sicherheitsbeauftragte sowie verantwortliche Personen, Führer und Bediener des Krans, der Transport- und Maschinenführer, der Lkw-Fahrer und der Lkw-Ladekranbediener.
 

Einen Kran mieten – warum?

Ein Kranmodell mieten lohnt sich immer, wenn Arbeiten zu erledigen sind:
  • in der Höhe oder
  • an unzugänglichen Stellen oder
  • bei beengten sowie räumlich knappen Bereichen oder
  • bei Höhenunterschieden sowie
  • im Innenbereich in Lagern und Hallen
  • außen im Bereich von Bäumen und Straßenlampen sowie Oberleitungen

Ein Kran bringt die Lasten sicher auf die notwendige Höhe und von einem Punkt zum anderen. Er erlaubt es dem Arbeiter komfortabel Weise Verladungsaufträge durchzuführen. Aus der Vielzahl der Kranmodelle schlägt der GL Verleih das passende Modell vor. Der Kunde kann bereits auf der Webseite es GL Verleihs bei die Angabe des Einsatzbereiches und der Arbeitshöhe sowie der erforderlichen Tragkraft den Gerätevorschlag zum Kran Mieten bekommen, den er dann ortsnah bei Frankfurt, Mainz sowie Wiesbaden abholen kann.

Weil die Anschaffung, Instandhaltung, Wartung sowie die Pflege moderner Krane sehr aufwändig und kostenintensiv ist, muss die Technik fachgerecht betreut werden. Dabei beschränkt sich der Einsatz der Geräte meist auf kurze Zeitabschnitte, sodass und Sie einige Einsätze brauchen, um das Gerät effektiv bezahlt zu machen.

Einen Kran mieten ist somit eine profitable Alternative, weil beim Kran Mieten der der finanzielle Aufwand deutlich niedriger ist als bei einem Kauf.

Im Mietvertrag wird konkret festgeschrieben, welche Kosten der Kunde haben wird und wofür er haftet. Die entsprechenden Versicherungen sichern den Kunden beim Kran Mieten im Ernstfall und bei einem Schadensfall ab.

In lediglich 3 Schritten einen Kran mieten:
  1. Über der Miethotline (06195 / 67 37 9-0) können Sie deutschlandweit einen Kran mieten
  2. Die telefonische Miete des Krans ist nach fachgerechter Beratung praktisch (die Besichtigung vor Ort lässt sich - falls gewünscht - nachholen)
  3. Die Übergabe des gemieteten Krans erfolgt ortsnah mit der Vorlage eines Personalausweises, des Führerscheins (außer Minikran) zusammen mit umfassender Einweisung und Schulung der Bedienung sowie gleichzeitiger Überprüfung der Sicherheit und der aktuellen Einsatzfähigkeit Ihres gemieteten Krans.

Die Miete von Kranen ist kinderleicht. Vor dem eigentlichen Mietvorgang werden Sie als Kunde in den Kundenstamm aufgenommen. Dabei benötigen wir Daten wie die Firmen- oder Privatadresse, Telefon-, Fax- und Handynummer sowie die Emailadresse. Bei der anschließenden Reservierung des richtigen Krans sind wir mit unseren gesammelten Erfahrungen sehr gerne behilflich und schauen und gegebenenfalls den Einsatzort auch zuvor noch einmal gemeinsam mit Ihnen an. Falls nötig wird nachdem der optimale Kran gefunden ist ein Liefertermin vereinbart. Bei der Auslieferung wird zudem im Übergabeprotokoll eingetragen, ob an dem Kran Vorschäden vorhanden sind. Diese Prüfung wird auch bei der Rücknahme nochmals durchgeführt, um eventuelle Beschädigungen zuweisen zu können. Zu unserem Standort in 65779 Kelkheim gelangen sie von Frankfurt am Main, Mainz, Limburg/Lahn, Darmstadt, sowie Wiesbaden und Mannheim in kurzer Zeit!

Bei GL Verleih seinen Kran mieten bedeutet sicheres Arbeiten!

  • es erfordert keinerlei Vorkenntnisse in der Krantechnik
  • die 30jährige Erfahrung des GL Verleihs in der Krantechnik bürgt für Qualität
  • an unseren Sitz in 65779 Kelkheim können Sie uns von Frankfurt, Mainz oder Wiesbaden in Windeseile erreichen
  • Sie wählen auf unserer Webseite das entsprechende Kranmodell mit drei einfachen Angaben aus
  • über ein Kranmodell zu verfügen, das wesentlich mehr verladen kann als der stärkste Arbeiter
  • einen flexiblen Einsatz des Gerätes bei dem Transport auf dem LKW (Mini) oder montiert auf dem eigenen LKW bis zur sicheren Park- und Aufstellmöglichkeit
  • durch den unkomplizierten Auf- sowie Abbau des Krans die Aufträge an mehreren Arbeitsorten abwickeln
  • die Arbeit zeitsparend, sicher sowie effektiv zu erledigen
  • selbst ohne eine Erfahrung im Umgang mit der Krantechnik, ist die umfassende Einweisung ein Bestandteil des Mietvertrages
  • Sie haben eine 24 Stunden Hotline für Notfälle
  • eine Versicherung für den Schadensfall
  • die Teilnahmemöglichkeit an Schulungen (s. Punkt 11) für den sicheren Umgang mit Kranen

Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

Einen Kran mieten ist immer eine kostengünstige Alternative. Die konkreten Details zu Preisen für das Kran mieten kann man nicht pauschal machen. So flexibel oder unterschiedlich die einzelnen Modelle der Krantechnik sind, genauso unterschiedlich gestaltet sich der Preis. Die Preisgestaltung beim Kran mieten hängt zum großen Teil ab von:

  • dem gewählten Modell und
  • der Dauer des Einsatzes oder des Mietens sowie
  • den Mietbedingungen, wie Besichtigung vor Ort und Schulung

Nach einer umfassenden telefonischen Beratung (06195 / 67 37 9-0) sowie der Anfrage über das Kontaktformular machen wir Ihnen einem konkreten Preisvorschlag.

Schulungen

Die Schulungen die wir vom GL Verleih anbieten, sind aufgebaut auf der Grundlage des BetrSichV und der DGUV Vorschrift 52 / 54 sowie DGUV Grundsatz 309-003 zur Erlangung eines Kranscheins.

In der berufsgenossenschaftlichen Verordnung DGUV Vorschrift 52 ist festgelegt, dass nur Personen mit der Führung eines Krans betraut werden und diesen führen dürfen, „die in der Führung sowie in der Instandsetzung eines Kranes geschult sind und dazu ihre Befähigung nachgewiesen haben". Einen Kran zweckmäßig sowie sicher zu steuern, bedarf Kenntnissen, Geschicklichkeit sowie Übung. Die Basis für die Sicherheit beim Führen Ihres Kranes bekommen Sie in unserer Schulung. Damit Unfälle vermieden werden, werden Sie in der Schulung mit der Physik des Krans vertraut gemacht sowie durch Übung den sicheren Umgang erwerben.

Den Mittelpunkt der Schulung zum Erwerb des Kranscheins bilden die folgenden Wissensinhalte sowie Kompetenzbereiche:
  • Vorschriften zum Führen von Kranen (die DGUV Vorschrift 52)
  • Winden, Hub- und Zuggeräte (die DGUV Vorschrift 54)
  • Lastaufnahmeeinrichtungen im Kranbetrieb und für Hebezeuge (DGUV Regel 100-500)
  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufgaben und Pflichten des Kranführers
  • Abschlussprüfung

Damit die Kunden ihr eigenes Personal zur Arbeit mit Kranen einsetzen können und sie die notwendige Fachkompetenz erwerben zur Bedienung der Krane, bietet GL Verleih die Schulungen an.
Dabei wird dem Bedienpersonal das erforderliche theoretische Wissen vermittelt. Bei den praktischen Übungen bekommen die Teilnehmer erste Erfahrungen in der Bedienung und Steuerung eines Krans. Eine solche Schulung umfasst etwa einen Arbeitstag.

Die Schulungsgebühr beinhaltet die Ausfertigung Ihres persönlichen Ausweises und Zertifikats und des Kranführer-Logbuchs.