Klare Sicht auf den Himmel über Frankfurt

The Squaire am Flughafen Frankfurt am Main ist ein einzigartiges Bauwerk. Neben dem Fernbahnhof beherbergt das Gebäude zwei Hotels, Restaurants, Läden, Conference-Center und Büroflächen. Mit seiner Länge von 660 Metern, ist es doppelt so lang wie die Höhe des Eiffelturms und hat eine Breite von 45 Metern. Das Dach der 5 Atrien besteht aus Glas und umfasst 13.000 Quadratmeter. Diese 2.000 Glasscheiben des Dachs müssen natürlich auch von Zeit zu Zeit gereinigt und dabei teilweise 6 Stockwerke überwunden werden.
Diese Woche hoben zwei unserer Kettenarbeitsbühnen (LEO 23 GT und LEO 30 T) die Mitarbeiter des Reinigungsunternehmens dicht unter das gläserne Dach, damit sie dort für klare Sicht sorgen können. Am Tag scheint nun noch mehr Licht in den Innenraum und in der Nacht tauchen die bunten Reflexionen der beleuchteten Geschäfte das Atrium in ein futuristisches Licht.
Wie auch im Terminal 1 und 2 des Flughafens, sowie vielen Foyers und Hallen mit Schwingböden ist die eingeschränkte Nutzlast ein Problem. Scherenarbeitsbühnen und auch fahrbare Gerüste können da problematisch sein, da sie durch die punktuelle Belastung die zugelassene Verkehrslast schnell überschreiten bzw. den Boden zu stark belasten. Sowohl die Verteilung der Last über die Kette während der Fahrt als auch die ausgeklügelten Abstützungen sorgen dafür, dass ein Gesamtgewicht der Geräte von 3.060 kg bzw. 4.300 kg problemlos zum Einsatz kommen können.
Die Kettenarbeitsbühnen eignen sich dank deren Elektroantrieb besonders gut für den Inneneinsatz, da so keine giftigen Abgase entstehen, die bei einem Dieselgerät abgesaugt werden müssten. Die abriebfreien, gummiummantelten Ketten schonen den glänzenden Boden und die kompakten Maße sorgen dafür, dass die Absperrbereiche sehr klein gehalten werden können. Denn obwohl nur abends oder nachts gereinigt wird, so schläft der Betrieb dort nie. Und das Dach ist nur der Anfang, denn auch fast alle Wände im Innenbereich sind aus Glas und auch die müssen gereinigt werden …